close
Food

Heißhunger besiegen und gesünder leben

    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

    Du bist was du isst! So heißt das Sprichwort, das uns darauf hinweist, gesund zu essen, um sich besser zu fühlen. Kennt ihr das, wenn ihr euch einfach nur unwohl, müde und schlapp fühlt? Wenn der Arzt euch auch nicht wirklich weiter helfen kann mit eurem Problem und ihr nicht mehr weiter wisst, dann probiert mal auf eure Ernährung zu achten.
    Früher habe ich nie bemerkt wie ungesund ich mich ernährt habe und wie wichtig es ist gesund zu essen. Eine große Rolle hat auch mein sehr guter Stoffwechsel gespielt, der sich aber leider im Laufe der Jahre verändert. Deshalb ist es für mich immer wichtiger geworden mehr auf meine Ernährung zu achten und sich viel zu bewegen, damit ich fit und gesund bleibe. Und damit meine ich nicht, dass man nur noch Obst und Gemüse essen soll, sondern einfach nur versuchen sollte einen ausgewogenen Lebensstil anzustreben. Doch wie hält man sowas durch?

    Mir ist vor allem aufgefallen, dass es sehr wichtig ist nicht nur an das zu denken worauf man verzichten muss. Das heißt deine Gedanken sollten nicht nur um das kreisen was du nicht essen darfst. Wichtiger ist es, was du stattdessen als gesündere Alternative essen kannst. Also anstatt nur darauf zu achten worauf du verzichten musst, versuche herauszufinden was ungesund ist und welche Alternativen für dich funktionieren.
    Einer meiner größten Probleme beim gesunden Essen war der Heißhunger. Er hat mich lange davon abgehalten eine gesunde Ernährung anzustreben, da ungesundes Essen so lecker sein kann! Die meisten wissen bestimmt ganz genau wovon ich spreche. Deshalb möchte ich euch heute meine Tipps vorstellen.

    Was tun gegen Heißhunger?

    Gesund essen und Tipps gegen Heißhunger

    1. Vollkornprodukte statt Weißmehlprodukte
    Ich weiß, dass Toastbrot zum Beispiel super lecker ist, aber leider bekommt man danach sehr schnell wieder Hunger und man ist nur für einen kurzen Zeitraum satt. Viel besser sind Vollkornprodukte. Also warum nicht lieber ein leckeres Vollkornbrot essen und dafür länger satt bleiben? Versuche doch mal nur ein paar Weißmehlprodukte mit Vollkornprodukte auszutauschen. Ich habe mich viel besser gefühlt, weil ich nicht jede zweite Stunde schon wieder Hunger hatte! Wichtig ist, dass man sich beim Kochen und Zubereiten Mühe gibt. Das Vollkornbrot kann richtig lecker werden, wenn man sich beispielsweise bei einem herzhaften Aufstrich noch Salat, Gurken oder Tomaten rauf macht oder bei einem süßen Aufstrich noch Bananen, Himbeeren oder Blaubeeren hinzufügt.

    2. Stress abbauen
    Einer der Hauptgründe für Heißhunger ist der Stress. Sind wir gestresst und gereizt, neigen wir dazu uns vollstopfen oder uns mit einer Packung Schokolade oder einer Tüte Chips entspannen zu wollen. Denn der Mensch möchte Stress abbauen. Und was hilft da mehr als Essen ? Sport und Ablenkung! Viel besser ist es  sich stattdessen zu bewegen. Sport hilft Stress abzubauen. Und dazu ist er noch ein sehr wichtiger Faktor für einen gesunden Lebensstil. Wer es schafft sich regelmäßig zu bewegen und so seinen Körper etwas Gutes zutun und ihn somit fit zu halten, wird belohnt. Nämlich mit einem tollen Gefühl im Körper über sich selbst. Wer sich nicht so viel bewegen mag, dem kann ich immer wieder Yoga empfehlen. Denn das hilft auch sich wohler im Körper zu fühlen.

    3. Langsam essen
    Schlingst du dein Essen auch immer so schnell runter wie ich? Gar nicht gesund. Ich kämpfe tatsächlich sehr stark damit langsamer zu essen, denn das fällt mich unglaublich schwer. Versuche doch mal dein Essen richtig zu genießen, lange zu kauen und insgesamt langsamer zu essen. Es ist sehr wichtig, dass man weiß was man gerade isst und es auch schätzt. Es ist wichtig, dass man merkt wie lecker das Essen ist und wie toll es sich anfühlt satter zu werden und keinen Hunger mehr zu haben. Klingt komisch, aber das macht den Menschen tatsächlich zufriedener und das hilft keinen Heißhunger zu haben! Achtsamkeit und bewusst etwas machen, ist leider etwas was wir immer mehr in den Hintergrund drängen. Obwohl es sehr wichtig für das Wohlbefinden und die Zufriedenheit des Menschen ist.

    Gesund essen und Tipps gegen Heißhunger

    4. Kann man Durst mit Hunger verwechseln?
    Oh ja! Verrückt aber wahr. Es kann tatsächlich passieren, dass du eigentlich Durst hast, aber denkst, dass du Hunger hast. Jetzt wo ich genauer darüber nachdenke, ist das echt oft bei mir so gewesen! Ich trinke nämlich leider sehr wenig (das wird sich jetzt ändern), dabei soll ein Mensch eigentlich ca. zwei Liter am Tag trinken. Falls du denkst, das selbe Problem zu haben, dann trinke doch erstmal ein Glas Wasser, wenn du mal wieder viel zu schnell Hunger hast und schaue ob er danach weg geht, bevor du direkt wieder etwas isst!

    5. Ausreichend schlafen und ausgiebig frühstücken
    Mindestens sieben Stunden Schlaf solltest du deinem Körper schenken. Denn Schlafmangel kann zu Heißhunger führen oder zu schlechter Laune oder Reizbarkeit, wo wir wiederum wieder beim Thema Heißhunger sind. Außerdem solltest du deinem Tag eine gute Basis bzw. Grundlage geben, dass dir hilft das zu erreichen was du dir vorgenommen hast. Das schaffst du, indem du ausgiebig frühstückst.

    6. Drei Mahlzeiten & leckere Alternativen
    Es ist wichtig 3 Mahlzeiten zu haben und diese auf keinen Fall auszulassen. Ich finde es auch sehr wichtig, dass man sich bei denen satt isst. Natürlich kann es aber auch mal passieren, dass man trotzdem zwischendurch Hunger bekommt. Mir hilft es immer gesunde Snacks parat zu haben, damit ich mir nicht den ungesunden Cheeseburger von McDonalds für zwischendurch hole. Ich habe beispielsweise dann Nüsse (Studentenfutter, Riegel, Energyballs), Obst oder Gemüse mit einem leckeren Dip dabei. Ein heißer Tee hat mir auch schon oft geholfen, den lästigen Heißhunger loszuwerden.

    Wie findet ihr das Thema Sport und gesunde Ernährung? Ich beschäftige mich in letzter Zeit immer mehr damit und würde auf diesem Blog gerne weiter meine persönlichen Erfahrungen mit euch teilen, wenn es euch interessiert, auch wenn ich kein Profi bin 🙂
    Langsam wird es auch wärmer und ich hoffe der Frühling kommt bald! Freut ihr euch auch auf die warmen Tage ?

    Love, Kisu&Mai

      Mai

      The author Mai

      14 Kommentare

      1. Mich würde es freuen, wenn mehr zum Thema Sport und Ernährung kommen würde, da ich gerade mich gerade sehr damit beschäftige (Zuckerfreie Ernähung, kann dir dazu das Buch von Anastasia Zampounidis empfehlen?❤

      2. Bin auch interessiert an dem Thema und schreibe bereits selber an einer Abschlussarbeit über das Thema Ernährung und Sport. Bin begeistert das du dich auch für die Themen interessierst und was du dazu meinst!

      3. Ein wirklich interessanter Post!!! Es würde mich echt freuen wenn du immer mal wieder etwas zu dem Thema Sport, Ernährung machst. Mich beschäftigt das schon sehr lange… und gerade weil du kein „Profi“ bist finde ich interessant wie du das machst!!! Oft sind die „Profis“ mit ihren Ratschlägen und Tipps, was man machen sollte einfach nicht meine Welt, weil es in einen „normalen“ Alltag nicht so rein passt…
        Liebe Grüße

      4. Ich finde es sehr interessant!! Ich hätte gerne noch mehr Posts mit Ernährungs&Sport Tipps!! ❤️❤️❤️ ihr seid beide sooo hübsch!! Ich liebe euren Blog!!!

      5. Sehr tolle Tipps! Ich versuche auch gerade meine Ernährung umzustellen. Seit kurzem verzichte ich auf künstlich zugefügten Zucker, also keine Süßigkeiten oder ähnliches. Ich merke jetzt schon, dass ich weniger Hunger habe & Bananen/ Äpfel & co. total zuckersüß vor.
        Sehr liebe Grüße, Sabrina

        1. Das war auch einer der ersten Schritte! Krass wie stark man danach erst merkt wie unnötig süß viele Sachen sind :/ ich wünsche dir noch weiter viel Glück, ich weiß dass es manchmal schwer sein kann ✨

      6. Ich fand es richtig hilfreich und auch interessant. Mich würde es freuen wenn du noch mehr hilfreiche Tipps gibst zur gesunden Ernährung und Sport

      Kommentar verfassen

      %d Bloggern gefällt das: